© 2017 by Kolumne à la Carrie.

Proudly created with Wix.com

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

 KOLUMNE à la CARRIE 

Als ich lernte im Regen zu tanzen

3 Oct 2017

Im August bin ich mit einigen Freunden nach Coburg zum Söhne Mannheims Konzert gefahren. Ich war vor ein paar Jahren schon auf einem Xavier Naidoo Konzert, das mir auch total gut gefallen hatte.

 

Ich meine, gibt es Irgendjemand der von Xavier Naidoo's Talent nicht überzeugt ist?

 

 

Ich muss zugeben, dass ich eigentlich kein all zu großer Fan von deutscher Musik bin - Xavier Naidoo ist da eine Ausnahme – und so auch den Söhnen Mannheims gegenüber skeptisch war, hinzu kam, dass ich kaum Lieder von ihnen kannte, außer die wenigen, die eben alle kennen.

Es stellte sich jedoch schnell heraus, dass meine Skepsis vollkommen unbegründet war.
Ganz im Gegenteil: schon nach wenigen Sekunden war ich hin und weg und lies mich total mitreißen.

 

Was so ein paar musikalische Männer auf der Bühne alles ausmachen.
Das war sicherlich ein Punkt, aber es passte einfach alles: die Location, das Konzert fand open Air im Schlossgarten statt, die Performance, die Texte, Xavier Naidoo, meine Lieblingsmenschen und dass wir das alles aus nächster Nähe, wir hatten nämlich Plätze in der ersten Reihe ergattern können, mitbekamen.

 

Aber dann passierte etwas, das keiner planen konnte.

 

Es begann zu regnen.

Und wie.

 

Und dann jede Menge Wind. Leider setzte der Wind die Planen, die hoch über uns die Bühne abdeckten, in Bewegung und das Wasser, das sich darauf gesammelte hatte, ergoss sich in einem Schwall auf uns.

 

Es fühlte sich an als hätte jemand eine Badewanne über uns ausgekippt, und das immer wieder.

 

Meine Haare tropften, ich war nass bis auf die Unterwäsche, meine Jeans und mein Top klebten an mir, wie eine zweite Haut.

Die Natur hatte für mich auch das Abschminken übernommen.

In kürzester Zeit stand alles unter Wasser, auch meine Schuhe.

 

Ich konnte kaum die Augen offen halten, weil der starke Regen und vor allem diese Dachlawinen mir immer wieder die Sicht raubten.

 

Aber ich tanzte.
Und wie.

 

Ich streckte meine Arme in die Höhe, schloss meine Augen, legte meinen Kopf zurück in den Nacken und spürte die Tropfen auf meinem Gesicht.

 

Ich sprang und ich tanzte. Ich drehte mich im Kreis.
Und ich sang.

 

Und ich lachte so, so sehr.

 

Ich sah zu den zwei Lieblingsmenschen neben mir und wir strahlten uns an.

 

Und um uns herum taten es alle anderen auch.

 

Ich glaube in seinem Leben hat man immer mal wieder AHA-Momente und genau dieser Moment war so einer.

 

Seit sehr langer Zeit, fühlte ich mich endlich mal wieder unfassbar lebendig.
So leicht.
So frei.
So unbeschwert.

 

Für den Moment.


Aber dieser Moment war einfach so besonders.


Es ist einer dieser Momente, während man ihn erlebt, muss man einfach lächeln, weil man genau da schon weiß, dass man sich immer daran erinnern wird.

 

Mir ging dieses eine Sprichwort durch den Kopf:

 

„Leben heißt nicht zu warten, bis der Sturm vorbei zieht, sondern zu lernen, im Regen zu tanzen.

 

Und da wusste ich es.

Ich kann es.
Ich kann im Regen tanzen.

Ich warte nicht bis der Sturm vorbeizieht.
Dieses furchtbare, garstige Unwetter.

 
Sondern ich bin raus gegangen und habe im Regen getanzt.

Ich strecke dem Regen meine Hände entgegen.


Bei so viel Regen in meinem Leben, habe ich es geschafft zu tanzen.

Und ich weiß, dass noch weitere Unwetter kommen werden.

Aber auch dann werde ich versuchen im Regen zu tanzen.

 

 

Auch heute – Wochen später, denke ich noch so gerne an diesen Abend in Coburg zurück. Auch wenn es nach einer Stunde Dauerregen dann doch irgendwann ziemlich kalt und ungemütlich wurde und der Weg bis zum Auto und den trockenen Klamotten doch ziemlich anstrengend war, sind wir uns alle einig: das war ein tolles Erlebnis. Der Regen hat das Konzert und den Augenblick unvergesslich gemacht. Natürlich auch Xavier Naidoo. Aber der Regen eben etwas mehr.

 

Danke für diese Erfahrung und einen Moment der Leichtigkeit, meine Lieblingsmenschen Rebecca und Marco.

 

 

Love, Carrie

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

FOLLOW ME
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
SEARCH BY TAGS
Please reload

FEATURED POSTS
Please reload

INSTAGRAM